CPC-SKEK

Flurbegehung: Beschreibung und Nutzung genetischer Ressourcen


Von der Krankheitsresistenz, über die Unterschiede im Geschmack des Brotes, bis hin zu den Anpassungen an den Klimawandel; die genetischen Ressourcen unserer Getreide sind eine unerschöpfliche Quelle an Biodiversität und Entdeckungen. Am Dienstag dem 20. Juni möchten wir daher Landwirte, Berater, Müller, Bäcker, Konsumenten sowie alle interessierten Personen zur Besichtigung unserer Projekte im Rahmen des NAP (Nationaler Aktionsplan in Zusammenarbeit mit dem Sortengarten Erschmatt) und CerQual (Zusammenarbeit FiBL, Agridea und Agroscope, Getreidequalität bei geringer Bodenfruchtbarkeit) einladen. Beide Projekte werden vom BLW gefördert.

Wann? 20. Juni 2017

Wo? Agroscope in Changins

Einladung hier