CPC-SKEK

Fachtagung 2012

Suchen, finden, erhalten - wie weiter?

Nachhaltige Nutzung der pflanzengenetischen Ressourcen: Synergien und Herausforderungen

Das detaillierte Tagungsprogramm finden Sie hier.

Thema der Fachtagung NAP-PGREL 2012 ist die Nutzung und Inwertsetzung von alten Sorten. Wie können Regionalentwicklung und Tourismus von der «Story behind» der alten Sorten profitieren? Die landwirtschaftliche Nutzung setzt oft eine züchterische Anpassung voraus. Inwiefern ist eine solche weiter entwickelte Sorte noch die alte Sorte?

Über diese und weitere Fragen zur Nutzung alter Sorten haben verschiedene Referenten auch aus dem benachbarten Ausland diskutiert.


Tagungsunterlagen

Die Erhaltung und nachhaltige Nutzung von pflanzengenetischen Ressourcen in der Schweiz und im Ausland

Nutzen um zu Erhalten: Erreichtes und neue Herausforderungen im internationalen Kontext
François Pythoud, BLW

Von der Erhaltung der Sorten im NAP-PGREL zur nachhaltigen Nutzung
Christian Eigenmann, BLW

Inwertsetzung von phytogenetischen Ressourcen im benachbarten Ausland: Ein Musterbeispiel
Ullrich Schulze, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Münster, Deutschland

Wie weit sollen alte Sorten züchterisch angepasst werden?

Nutzung von alten Sorten in der Züchtung: Beispiel Obst
Isabelle Baumgartner, ACW Wädenswil

Züchtung zur Erhöhung der Marktchancen
Philipp Holzherr, ProSpecieRara

Schnittstellen der Erhaltung von alten Sorten mit Tourismus und regionaler Entwicklung

Der Beitrag des Tourismus zur nachhaltigen Nutzung von alten Sorten
Roni Vonmoos-Schaub, Sortengarten Erschmatt

Naturgenuss aus Hochstammobst sorgt für regionale Wertschöpfung
Simon Gisler, Hochstamm Seetal


Nach oben